Hinweisschilder Projekt

Während einer Zukunftswerkstatt für Dorfinnenentwicklungskonzept Stolberg (DIEK), zu der am 20. Juni 2017 der Ausschuss für Stadtentwicklung Verkehr und Umwelt der Stadt Stolberg Bürger und Interessierte aus MausbachFleuth und Krewinkel einlud, wurde ein Vorschlag für Hinweisschilder eingebracht. Dieser Vorschlag sieht die Errichtung von Hinweisschildern entlang verschiedener Rundwege in und um das Gebiet Mausbach vor. Bei einer Anzahl von Begehungen, organisiert durch Mitglieder des AGM, wurden Schildpositionen und Einbindung in eine Wegenetz vorgeschlagen und in einem Rundwege-Plan festgehalten. Dieser Rundwege-Plan wurde in der Zeit danach um einen Lehrpfad, der sich auf Werther und Hastenrather Gebiet erstreckt, erweitert. Gemeinsamer Schnittpunkt ist Diepenlinchen. Hierdurch ergibt sich nun folgendes Wegenetz: Bergbaugeschichtlicher LehrpfadPanoramawegDorfhistorischer Rundweg und Feierabendrundweg (siehe Position 00). Um ein einheitliches Erscheinungsbild im Stadtgebiet zu gewährleisten, folgt Layout/Design den Hinweisschildern, die bisher schon im Stadtgebiet Stolberg, z.B. Schevenhütte und in den Ortsteilen der Gemeinde Langerwehe stehen.

In einem Treffen mit den Vertretern der Stadtverwaltung Stolberg am 11. September 2019 erklärte sich der AGM e.V. bereit, die Federführung für den Teil des Projektes zu übernehmen, der sich direkt auf die Hinweisschilder bezieht: d.h. Bestimmung von Anzahl/Umfang/Lokation der Hinweisschilder, Layout und Design der Schilder. 

Am 8. März 2020, anlässlich von Tag der Archive (Thema Kommunikation) zeigte der AGM eine Ausstellung im Alten Stolberger Rathaus über Hinweisschilder. Hierbei wurde das Wegenetz und eine Anzahl von Hinweisschilder-Entwürfen der Öffentlichkeit zum Kommentar präsentiert.

Obwohl DIEK Ausgangspunkt war, wird das Projekt Hinweisschilder nur noch lose mit DIEK assoziiert sein.  Projektverantwortlich ist die Stadt Stolberg (Rhld.). 

Mittlerweile sind sowohl Fördermittel für das Projekt genehmigt und die Planungen so weit fortgeschritten, dass die Schildpositionen und das Wegenetz für vier Rundwege (Bergbaugeschichtlicher Lehrpfad, Panoramaweg, Dorfhistorischer Rundweg und Feierabendrundweg) in einer Maßnahmenkarte fixiert wurden und eine Ausschreibung seitens der Stadt Stolberg gestartet wurde.

Unsere Hauptaufgabe besteht nun in der Arbeit an den Hinweisschildern, die Aufgrund von Fristen seitens der Stadtverwaltung nun in relativ kurzer Zeit (25. August 2022) fertiggestellt werden müssen.